Erfolgreich Führen Modul 2: Konflikte als Chancen sehen, in Ziele verwandeln und gelassen den Alltag meistern


Wer sollte am Seminar teilnehmen?
Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte aus Unternehmen und Organisationen, die ihre rhetorischen Fähigkeiten ausbauen und schwierige Gespräche lösungsorientiert und sicher zum Ziel führen wollen.

Ihr Nutzen
Es gibt für Vorgesetzte immer wieder Situationen, in denen sie Konfliktgespräche führen müssen - sei es, um hilfreiche Lösungen für die Mitarbeiter zu finden, als auch bei eigenen Konflikten mit anderen, so dass die Zusammenarbeit nicht länger leidet. In jedem Fall aber hängt viel davon ab, wie professionell Führungskräfte mit solchen Situationen umgehen können. Ein unstrukturiertes Herangehen, ein ungeschicktes Verhalten, falsche Reaktionen auf Aggressionen und Emotionen des Gegenüber u.ä. können die Autorität des Vorgesetzten von jetzt auf gleich schwer beschädigen.
In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Konfliktgespräche richtig vorbereiten, strukturierten und zielgerichtet führen, wie Sie sich in schwierigen Gesprächssituationen richtig verhalten und wie Sie die Dialogfähigkeit und Dialogbereitschaft aller an einem Konflikt Beteiligten aufrechterhalten.

Welches ist Ihr Nutzen?
Sie lernen Konfliktinhalte zu verbalisieren und sie Ihrem Gegenüber in konstruktiver Weise zu übermitteln. Die Analyse der Übungen zeigt Ihnen, inwiefern Sie sich selbst durch Ihre Sprache und Ihre Gesprächsführung konfliktauslösend oder konfliktfördernd verhalten. Verbal und nonverbal. Sie lernen, wie Sie schwierige Gespräche richtig vorbereiten, sie lenken, wie Sie sich gegen Angriffe zur Wehr setzen und wie Sie überzeugend und konstruktiv argumentieren können. Die thematische Anlehnung der Übungen an den beruflichen Alltag ermöglicht eine hohe Praxisnähe des Seminars.

Seminarinhalte
-Dialektik der Konfliktlösung
-Konflikte zwischen den Mitarbeitern und mögliche Konfliktintervention des Vorgesetzten
-Konfliktgespräche zwischen Vorgesetztem und Mitarbeitern
-Konfliktgespräche auf Kollegenebene (Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens)
-Konfliktgespräche richtig vorbereiten
-Grundsätzliches zum Verhalten in Konfliktgesprächen (Die Macht der inneren Haltung)
-Konfliktgespräche richtig beginnen
-Konfliktgespräche als Unbeteiligter moderieren
-Konfliktgespräche als Konfliktbeteiligter steuern und lenken
-Eskalierende und deeskalierende Sprache in Konfliktgesprächen
-Täuschungsabsichten des Gesprächspartner im Konfliktgespräch erkennen und darauf richtig reagieren
-Auf Angriffe, Ausflüchte und Killerphrasen im Konfliktgespräch richtig reagieren
-Wie Sie dem Konfliktgegner helfen können, seine starre Position ohne Gesichtsverlust aufzugeben
-Gemeinsame Ziele im Konfliktgespräch definieren und vereinbaren - aber wie?
-Typische Fehler im Konfliktgespräch und wie Sie diese vermeiden können
-Übungen und Anwendungsbeispiele in Anlehnung an den beruflichen Alltag
-Hilfen für die Umsetzung in die Praxis

Wie gehen wir vor?
Die praxisnahen Inhalte sowie der Mix aus Wissensvermittlung, Lehrgesprächen, Diskussionen im Plenum, Gruppenarbeit und Gesprächsübungen sorgen für Abwechslung und fördern einen intensiven Lernprozess. Die gemeinsame Analyse von Übungen und das Feedback der erfahrenen Trainerin und Mediatorin helfen Ihnen, auch schwierige Gesprächssituationen zukünftig deeskalierend zu gestalten.

Trainer:
Angelika Wiesen



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).

Weitere Angebote