Social Media Manager/-in Advanced (IHK) - eLearning


Dieser Lehrgang ist für Sie richtig, wenn
Sie als Angestellte/r, Selbstständige/r, Fach- und Führungskraft bereits als Social Media Manager/in tätig sind und Ihre Kenntnisse im Bereich des Social-Media-Managements ausbauen wollen. Als Zugangsvoraussetzung sollten die Teilnehmer über erhebliche Praxiserfahrung im Social-Media-Tätigkeitsfeld verfügen. Vorausgesetzt werden Erfahrungen auf den gängigen Plattformen (Facebook, Twitter, Instagram etc.), ebenso wie in der Anwendung von Social-Media-Management und Monitoring-Tools (HootSuite, Buffer, etc.).

Ihr Nutzen
Der Wandel in den sozialen Netzwerken schreitet schnell voran. Hier gilt es, sich über Neuerungen auf dem Laufenden zu halten. Mit dieser Weiterbildung zum Social Media Manager Advanced (IHK) wird Ihnen die Möglichkeit geboten, Ihre Kenntnisse im Social-Media-Management in den wichtigsten Bereichen zu vertiefen.

Lehrgangsinhalte
Customer Relations und Community Management
- Einführung in das Thema "Communities im Web"
- Aufbau von Gruppen im Web/ Gruppenprozesse
- Shitstorms & Krisenmanagement
- Proaktiver Kundenservice
- Customer Journey im Social Web
- Guidelines
- Tools zum Auffinden von Erwähnungen/ Kommentaren

Contentoptimierung im Social Web
- Organische Reichweite ausbauen - Tools zur Contentoptimierung
- Sichtbarkeit auf den Plattformen erhöhen
- Storytelling: Grundlagen, Aufbau, Formate
- Virale Posts und Trends in den Sozialen Netzwerken
- Organische Posts bewerben - Planung und Umsetzung
- Einführung in Facebook und Instagram Ads
- Best Practice Beispiele

Influencer Marketing für Unternehmen
- Grundlagen des Influencer Marketings
- Zahlen, Daten, Fakten zum Influencer Marketing
- Influencer Marketing vs. Influencer Relations
- Influencer Marketing vs. Product Placement
- Die passenden Influencer identifizieren
- Kontaktaufnahme zu Influencern
- Planung und Umsetzung von Influencer Kampagnen

Lehrgangsablauf

Die Inhalte werden in Onlineübungen umgesetzt, so dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen. Der Abschluss erfolgt im Rahmen eines eigenen Projekts, dass die Teilnehmer parallel zur Weiterbildung umsetzen und dokumentieren. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für das wöchentliche Online-Seminar (i.d.R. mittwochs von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren. Die restlichen Stunden können Sie sich innerhalb der Lernwoche individuell einteilen.

Im Rahmen der Einführungsveranstaltung am ersten Lehrgangstag wird der Ablauf des Kurses, die Formalia und das Arbeiten in den Online-Übungen detailliert vorgestellt.

Der 50-stündige Aufbaukurs wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-14.30 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Am Anfang der Woche findet ein Online-Seminar mit dem Dozenten statt. Hier halten die Dozenten eine Präsentation als Einstieg in das Wochenthema und es besteht die Möglichkeit, mit dem Dozenten in den Austausch zu gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Social-Media-Konzept im Umfang von ca. 15 Seiten entworfen werden. Dazu sollte eine vorhandene Social-Media-Strategie des eigenen Unternehmens anhand der Lehrplanthemen optimiert werden. Eine Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei die Onlinetermine als auch die Onlineübungen.

Trainer:
Es werden praxiserfahrene, hochqualifizierte Dozentinnen und Dozenten eingesetzt.

Förderung:
Bildungsscheck ist möglich



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).

Weitere Angebote

Titel Ort Datum
Social Media Manager/-in Advanced (IHK) - eLearning E-Learning 10.02.2023
Social Media Manager/-in Advanced (IHK) - eLearning E-Learning 21.07.2023