Kaufmännische Buchführung und Jahresabschluss


Dieser Lehrgang ist für Sie richtig, wenn
Sie Mitarbeiter/in aus kaufmännischen Bereichen, Berufswiedereinsteiger/in, Studienabbrecher/in betriebswirtschaftlich orientierter Studiengänge oder Selbstständige/r und Existenzgründer/in sind. Allgemeine kaufmännische oder verwaltungstechnische Grundkenntnisse sind wünschenswert.

Ihr Nutzen
Sie können am Ende des Lehrganges unter Berücksichtigung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften entscheiden, wann ein buchungsrelevanter Sachverhalt vorliegt und lernen den Aufbau der wesentlichen Merkmale einer Bilanz kennen. Einfache Geschäftsvorfälle können in Buchungssätze gekleidet und diese Buchungssätze auf Konten verbuchet werden. Sie lernen somit die Methodik und die rechtlichen Rahmenbedingungen des Rechnungswesens kennen und erhalten umfassendes Wissen im Bereich der kaufmännischen Buchführung.

Lehrgangsinhalte
Der Rahmenlehrplan sieht die Vermittlung folgender Lerninhalte vor:
- Gesetzliche Vorschriften und Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung
- Das System der doppelten Buchführung
- Buchungen zur Abgrenzung, Eröffnung und Abschluss der Konten
- Organisation und Technik der Buchhaltung
- Kontenrahmen und Kontenplan

Der IHK-Lehrgang Kaufmännische Buchführung und Jahresabschluss endet mit einem lehrgangsinternen Abschlusstest. Der Kurs endet mit einem lehrgangsinternen Test. Voraussetzung für die Vergabe des IHK-Zertifikats ist neben der regelmäßigen Anwesenheit (mind. 80 % der UStd.), das Bestehen der Lehrgangstests. Bei Nicht-Bestehen oder einer Anwesenheit von weniger als 80 % wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Trainer:
Es werden praxiserfahrene, hochqualifizierte Dozentinnen und Dozenten eingesetzt.

Förderung:
Bildungsscheck / Bildungsprämie ist möglich



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).