Digital Media Producer/-in (IHK) - eLearning


Dieser Lehrgang ist für Sie richtig, wenn
Sie als Angestellte/r, Selbstständige/r, Fach- und Führungskraft Ihre Kompetenz im Bereich der kreativen Contentgestaltung ausbauen möchten. Kenntnisse der Social Media Kanäle und Grundlagen des Umgangs mit einem Content Management Systems werden vorausgesetzt. Außerdem empfehlen wir den Besitz einer Kamera oder eines Smartphones zur Bild- und Video-Produktion. Ebenso ist es für die Praxisübungen erforderlich, sich Accounts in verschiedenen (kostenfreien Tools) anzulegen und sich in Tools einzuarbeiten.

Ihr Nutzen
Content ist eines der größten Schlagworte in der digitalen Szene. Inhalte müssen möglichst kreativ präsentiert werden. Wer die Techniken, Tools, Apps und Bearbeitungsprogramme zur kreativen Gestaltung von digitalen Inhalten kennt, hat in dieser Branche einen eindeutigen Vorteil. Social Media Manager, eCommerce'ler, genauso auch Mitarbeiter des digitalen Marketings, sind darauf angewiesen, ihren Content kreativ zu gestalten. In dieser Weiterbildung lernen Sie den Umgang mit Tools für das kreative Gestalten von Beiträgen. Dabei geht es von Fotobearbeitung über die Erstellung von GIFs bis hin zu aktuellen Trendthemen.

Lehrgangsinhalte
Content Formate im Web
- Textbasierter Content
- Visueller Content
- Audio- und Audiovisueller Content
- Interaktiver Content
- Social Media spezifische Contentformate
- User Generated Content
- Best-Practice Beispiele

Kreatives Arbeiten mit Bildern
- Bilddatenbanken und Creative-Commons-Lizenzen (CC-Lizenzen)
- Grundlagen der Handyfotografie
- Grundlagen der Kamera-Fotografie
- Vorbereitung, Bildaufbau und Belichtung
- Equipment und hilfreiche Zusatz-Features
- Foto-Post-Produktion-Tools für Handy und Desktop
- Foto-Tools für Social Media Plattformen
- Dateiformate für Bilder

Kreatives Arbeiten mit Grafiken
- Grundlagen Webdesign und Gestaltungregeln für Grafiken (Layout, Typografie, Formen, etc.)
- Farbenpsychologie und Farbcodes (Hex und RGB)
- Definition und Rolle des Corporate Designs bei der Grafikerstellung
- Arten von Grafiken: Vektorgrafiken, Illustrationen, Fotos und Mischformen
- Grafikerstellung mit kostenlosen Web Tools
- Grafikerstellung mit professionellen Grafik-Programmen
- Dateiformate für Grafiken

Die Kunst des Video-Drehs: Vorbereitung
- Überblick über verschiedene Arten von Videos: Imagefilm, Produktvideo, Kurzfilm, Recruiting-Video
- Realfilme vs. Erklärvideos
- Projektplanung: Story (-telling), Drehbuch und Drehplan
- Kameraperspektiven und Einstellungsgrößen
- Drehgenehmigungen
- Buchung von Statisten, Sprechern etc.
- Agentur-Briefing und -steuerung

Die Kunst des Video-Drehs: Umsetzung
- Tools zur Erstellung von Erklärvideos
- Filmaufnahmen mit einer Kamera
- Filmfunktionen bei Smartphones
- zusätzliches Zubehör für Kameras und Smartphones
- Die richtigen Bedingungen: Licht, Ton, Hintergrund, etc.
- Tipps für die Videoproduktion: Schwenk/Bewegungen, Perspektiven, etc.
- Special Effects beim Filmen (z.B. Slow Motion, Zeitraffer, Farbfilter, etc.)

Die Kunst des Video-Drehs: Postproduktion
- Nachbearbeitung und Schnitt von Erklärvideos
- Nachbearbeitung von Bild und Ton: Projekte erstellen, bearbeiten und exportieren
- Teaser, Intro, Outro und Abspann
- Der richtige Schnitt: Übergänge, Entfernung von Abschnitten, Tonanpassungen, Einfügen zusätzlicher Elemente (z.B. Text)
- Tools zur Postproduktion für das Smartphone
- Tools zur Postproduktion für den Desktop
- Dateiformate für Videos


Lehrgangsablauf
Im Rahmen der Einführungsveranstaltung am ersten Lehrgangstag wird der Ablauf des Kurses, die Formalia und das Arbeiten in den Online-Übungen detailliert vorgestellt.

Der 80-stündige Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-14.30 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Die wöchentliche Lernzeit von ca. acht Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für das wöchentliche Online-Seminar (i.d.R. montags von 18.00-20.05 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren
Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet ein live-Treffen mit dem Dozenten statt. Der sogenannte Expertenchat, in dem die Teilnehmer in eine Fachdiskussion mit dem jeweiligen Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen.


Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Digtial-Media-Konzept im Umfang von ca. 40 Seiten entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Expertenchats als auch die Onlineübungen.

Trainer:
Es werden praxiserfahrene, hochqualifizierte Dozentinnen und Dozenten eingesetzt.

Förderung:
Bildungsscheck ist möglich



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).

Weitere Angebote

Titel Ort Datum
Digital Media Producer/-in (IHK) - eLearning E-Learning 10.11.2023