Social Media Manager/in (IHK) - eLearning


Dieser Lehrgang ist für Sie richtig, wenn
Sie als Angestellte/r, Selbstständige/r, Fach- und Führungskraft neue Wege im Marketing einschlagen wollen oder Ihre bisherigen Social Media Aktivitäten auf ein solides Fundament stellen möchten.

Ihr Nutzen
Soziale Netzwerke sind nicht nur für den Privatnutzer von Interesse, sondern auch für viele Unternehmen. Das Social Media Marketing gilt heute als wichtiger Kanal einer erfolgsorientierten Unternehmenskommunikation. Ein Social Media Manager ist in der Lage, Social Media Strategien für das Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen. Er kennt die Zielgruppen der einzelnen Plattformen und weiß, welche Inhalte man an welchen Stellen in den sozialen Netzwerken positioniert. Er kann die unterschiedlichen Kanäle in Beziehung zueinander setzen und Inhalte voneinander abgrenzen.

Lehrgangsinhalte

Social Media im Unternehmen
- Einsatzbereiche für Social Media für Unternehmen
- Herausforderungen und Chancen bei der Social Media Nutzung
- Interne Kommunikation und Prozesse, involvierte Abteilungen, Zuständigkeiten
- Compliance, Corporate Culture und Change Prozesse
- Social-Media-Guidelines
- Content-Strategien, relevanter Content
- Qualitätskriterien guter Social-Media-Arbeit
- Best Practice: Unternehmen im Social Web

Medienrecht, Social Media Recht
- Persönlichkeitsrecht und Datenschutz
- Internetrecht, Medienrecht, Urheberrecht
- Umgang mit Bildern, Fotos, Grafiken und Inhalten (Content)
- Haftung für Links
- Wettbewerbsrecht, Wettbewerber und Produkte
- Markenschutz/ Anforderungen an Werbeaussagen
- Impressumspflicht
- Verletzung von Nutzungsbedingungen und die Folgen
- Handlungssicherheit anhand praktischer Beispiele

News Networks: Das Blog und Twitter
- Das Unternehmensblog/ Corporate Blogging
- Blog-Content und Blogredaktion
- Übersicht Mikrobloggingdienst Twitter (Zahlen, Fakten, Zielgruppen)
- Sicherheitseinstellungen, Privatsphäre, Datenschutz
- Unternehmensprofil/ Administration
- Praktische Umsetzung des Contents, Posting-Formen, Postingzeiten
- Nützliche Tools und mobile Nutzung
- Best-Practice: Unternehmensblog und Twitter

Business Networks: Facebook, XING und LinkedIn
- Zielgruppen Business Networks
- Sicherheitseinstellungen, Privatsphäre, Datenschutz
- Unternehmensprofil/ Fanseite/ Administration
- Praktische Umsetzung des Contents, Posting-Formen, Postingzeiten
- Nützliche Tools und mobile Nutzung
- Cross Promotion vs. Cross Posting
- Best-Practice: Unternehmen in Business Networks

Media Sharing Networks: Instagram, YouTube, Pinterest & Co.
- Zielgruppen Media Sharing Networks
- Sicherheitseinstellungen, Privatsphäre, Datenschutz
- Unternehmensprofile / Administration
- Praktische Umsetzung des Contents, Posting-Formen, Postingzeiten
- Nützliche Tools und mobile Nutzung
- Visual Storytelling und Virales Marketing
- Mobile Video
- Best-Practice: Marketing mit Foto und Video

Kennzahlen, Controlling, Monitoring
- Methoden, Anwendungen und Anbieter
- Kostenfreie vs. kostenpflichtige Tools
- Anforderungen an ein Monitoring Tool definieren
- Key Performance Indicators (KPI)
- Zieltracking: quantitativ und qualitativ
- Social Listening
- Customer Feedback - Zielgruppenanalyse
- Automatisiertes Publishing von Beiträgen

Lehrgangsablauf
Im Rahmen der Einführungsveranstaltung am ersten Lehrgangstag wird der Ablauf des Kurses, die Formalia und das Arbeiten in den Online-Übungen detailliert vorgestellt. Am Abschlusstag präsentieren alle Teilnehmer in der Zeit von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr ihre Abschluss-Konzepte.

Der Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz statt, ebenso der Abschluss. Für die Einführung erhalten Sie per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Sie erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das Sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche, mittwochs 18:00 -20:00 Uhr, findet eine live-Treffen mit dem Dozenten statt. Wir nennen es "Expertenchat", weil Sie hier in eine Fachdiskussion mit den Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit Ihnen gehen.

Auf der Lernplattform werden Sie zweifach betreut: einmal von wöchentlich wechselnden Fach-Dozenten und von einer "Klassenlehrerin", die den gesamten Kurs betreut und begleitet.

Auch der Abschluss findet online statt. Sie müssen den gesamten Abschlusstag reservieren, da Sie den Präsentationen aller beiwohnen.


Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit eine individuelle Social-Media-Strategie entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden.
Betreut wird die Strategieentwicklung durch einen persönlichen Coach, der berät und weiterführende Tipps gibt. Die Social-Media-Strategie wird dann am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit und die Präsentation fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschlusstest zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich.

Trainer:
Es werden praxiserfahrene, hochqualifizierte Dozentinnen und Dozenten eingesetzt.

Förderung:
Bildungsscheck ist möglich



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).

Weitere Angebote

Titel Ort Datum
Social Media Manager/in Advanced (IHK) - eLearning - Vollzeit Münster 15.06.2020