E-Commerce Manager/-in (IHK) - eLearning


Der Lehrgang ist für Sie richtig, wenn
Sie einen eigenen Online-Shop betreiben und diesen weiter professionalisieren möchten, planen einen eigenen Online-Shop umzusetzen oder in einem Unternehmen tätig sind oder dieses leiten, dass sich mit dem Thema eCommerce beschäftigt. Spezielle Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Im Lehrgang werden übliche Internetaktivitäten wie E-Mail, Recherchen im Netz etc. vorausgesetzt. Ebenso ist es für die Praxisübungen erforderlich, sich Accounts in verschiedenen (kostenfreien Tools) anzulegen und sich in Tools einzuarbeiten.

Ihr Nutzen
Sie lernen im Lehrgang den gesamten Prozessablauf eines Online-Shops kennen. Von der Web-Usability, über verschiedene Shop Systeme und rechtliche Handels-Fragen, hin zu Bezahlsystemen und Qualitätssiegeln, der SEO-optimierten Beschreibung von Produkten über das Controlling, die Logistik und die digitale Bewerbung des Shops. Sie sind nach dem Kurs in der Lage einen eigenen Online-Shop umzusetzen, diesen zu optimieren oder jemanden anzuleiten dies zu tun.

Lehrgangsinhalte
Grundlagen des eCommerce
- Rahmenbedingungen und Geschäftsmodelle, B2C und B2B
- Vorteile und Nachteile eines eigenen Onlineshops vs. Online-Marktplatz
- Mobile Commerce: Vorteile und Nachteile einer App
- Verkaufen über Soziale Netzwerke: Facebook Shop Funktion, Instagram Shopping, Google Shopping
- Costumer Journey: der Weg des Kunden zum Ziel
- Rolle von Vergleichsportalen

Rechtsgrundlagen Onlinehandel
- Rechtliche Regelungen eines Online Auftritts (Informationspflichten des Unternehmens, Impressum)
- Rechtliche Regelungen zur Produktpräsentation (Informationspflichten zu Waren oder Dienstleistungen; Marken- und Kennzeichenrecht mit Bezug zum eCommerce; Urheberrecht und Nutzungsrechte; Persönlichkeitsrecht; Werbemaßnahmen und unlauterer Wettbewerb)
- Rechtliche Regelungen zur Preisangabe
- Rechtliche Regelungen der Vertragsgestaltung im Online Vertrieb (AGB, Informationspflichten zu Verträgen, Button-Lösung, Widerrufsrecht)
- Rechtskonforme Gestaltung der Prozessschritte bis zum Vertragsabschluss
- Datenschutz im eCommerce (DSGVO und Sondergesetze/-regelungen)
- Online-Streitbeilegung

Shopsysteme und Warenwirtschaft
- Shopvarianten: Miet-Shops, Kauf-Shops, Open-Source Shops, kostenlose Shops
- eCommerce Lösungen für Anfänger und Fortgeschrittene
- Anforderungen an ein Shopsystem definieren
- Schnittstellen im Onlineshop (API)
- Vorteile von Warenwirtschaftssystemen
- Onlineshop Schnittstellen zu Bezahl- und Warenwirtschaftssystemen

Shop Usability: Von der Startseite bis zum Bestellprozess
- Gestaltung, Design, Navigation, Benutzerführung, Technische, mobile Optimierung
- Onlineshop Konventionen
- Such- und Filterfunktion
- Produktdarstellung: Produktdetails, -bilder und -videos, Cross Selling
- Vertrauensbildende Maßnahmen: Gütesiegel, Kundenbewertungen, SSL Verschlüsselung
- Optimierung von Bestellprozessen: Bestell-Button, Warenkorb
- Webbasierte Zahlungssysteme

Produktbeschreibungen und SEO
- Bedeutung und Grundlagen der Suchmaschine Google
- Keywords-Recherche und Keyword Tools
- Bedeutung von Mobile Marketing und Usability für das SEO
- technische Faktoren
- On-Page und Off-Page Faktoren
- SEO Analyse Tools
- Suchmaschinenoptimierte Produktseiten
- Duplicate Content

Logistik, Versand und Retouren
- Rolle von Logistik-Prozessen im Kaufprozess
- Anforderungen des Kunden an den Versand
- eCommerce Fulfillment, Logistik Dienstleister und Logistik Prozesse
- Versanddienstleister und Sendungsverfolgung
- Lieferorte und Lieferzeiten
- Prozesse der Rückabwicklung
- Unterschiede im B2B und B2C Versand

Kundenbewertung und Kundenkommunikation
- Bedeutung von Kundenbewertungen und Weiterempfehlung
- Bewertungsportale
- Einbindung von Bewertungsmöglichkeiten in der Customer Journey
- Relevante Soziale Netzwerke für Online Händler
- Kundenservice und -kommunikation in sozialen Netzwerken
- Umgang mit (negativen) Kundenbewertungen und Shitstorms

Monitoring und Analyse für Onlineshops
- Ableitung von relevanten Kennzahlen für verschiedene Ziele
- eCommerce Kennzahlen:
- Interne Shop-Analyse Tools vs. Google Analytics
- Voraussetzungen und Einrichtung eines Google Analytics Accounts
- Definition von Zielvorhaben in Google Analytics
- Berichte in Google Analytics: Echtzeit, Zielgruppe, Akquisition, Verhalten, Conversions
- Kennzahlen (KPI)
- Zielgruppen- und Besucheranalyse

Lehrgangsablauf

Im Rahmen der Einführungsveranstaltung am ersten Lehrgangstag wird der Ablauf des Kurses, die Formalia und das Arbeiten in den Online-Übungen detailliert vorgestellt.

Der 100-stündige Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-15.15 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Die Inhalte sind dabei speziell auf einen Onlineshop ausgerichtet. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für den wöchentlichen Expertenchat (i.d.R. mittwochs von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren, die restlichen Stunden können Sie sich innerhalb der Lernwoche frei einteilen.
Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet ein live-Treffen mit dem Dozenten statt. Der sogenannte Expertenchat, in dem die Teilnehmer in eine Fachdiskussion mit dem jeweiligen Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles E-Commerce-Konzept im Umfang von ca. 40 Seiten entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei die Videokonferenzen als auch die Onlineübungen.

Trainer:
Es werden praxiserfahrene, hochqualifizierte Dozentinnen und Dozenten eingesetzt.

Förderung:
Bildungsscheck NRW möglich



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).

Weitere Angebote

Titel Ort Datum
E-Commerce Manager/-in (IHK) - eLearning E-Learning 18.08.2023
E-Commerce Manager/-in (IHK) - eLearning E-Learning 17.11.2023