Chef ärgere dich nicht! Den Umgang mit schwierigen Situationen und Menschen meistern


Das Seminar ist für Sie richtig, wenn
Sie bei Ihrer Arbeit mit Menschen zu tun und Konflikte zu bewältigen haben.

Ihr Nutzen
Wie oft verstehen Sie andere oder sich selbst nicht oder falsch? Sie lernen, freundlich und bestimmt, beruflich und privat, in schwierigen Situationen mit schwierigen Menschen Klartext zu reden. Verstehen Sie, warum Sie selbst und andere so "ticken" wie sie ticken. Sie üben konkrete Strategien der Konfliktverhinderung und -bewältigung. Überzeugen Sie Andere durch souveränes, selbstbewusstes Auftreten sowie durch überzeugende Rhetorik.Erwerben Sie konkrete Einsichten, um Ärger zu vermeiden, denn Ärger schadet nur dem, der ihn hat. Lernen Sie mit schwierigen Menschen und Situationen lösungsorientiert umzugehen und Wege für eine konstruktive und effektive Zusammenarbeit zu finden.

Seminarinhalte
1. Gewonnen wird im Kopf - schwierige Situationen als positive Herausforderung verstehen
2. Drei Erfolgsgeheimnisse
3. Verhaltensmuster "schwieriger" Menschen, Kunden,Vorgesetzte, Kollegen erkennen
4. Welche Typen Sie unterscheiden können.
5. Mißverständnisse vermeiden - wer fragt der führt! Wie empfinde ich? Wie und was empfindet der Andere?
6. Sollte man Streit (immer) aus dem Wege gehen?
7. Konflikte - Quelle neuer Energie und Fortschritt
8. Strategien zur Konfliktbewältigung
9. Widersprüche aufdecken, Gefühle benennen, Bedürfnisse anmelden
10. Anti-Ärger-Training. Werden Sie Chef(in) Ihrer Emotionen.
11. Beleidigen, Drohen, Schimpfen, Schreien - was tun, wenn es passiert?
12. Gewinnende Kommunikation in jeder Situation engagiert und gelassen anwenden
13. Killerphrasen killen, aus Klagen Forderungen ableiten
14. Praktische Übungen zu Ihren Beispielen
15. Aus Fehlern lernen - Ursachen erkennen und abstellen

Methoden: Kurzvorträge, Einzel- und Gruppenarbeit, Praxissimulation, individuelle Analyse und Feedback, Erfahrungsaustausch

Trainer:
Nikolaus Rohr



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).