Gepr. Meister/-in für Schutz und Sicherheit


Zielgruppe
Dieser Praxisstudiengang richtet sich an Werkschutzfachkräfte, Mitarbeiter im Werkschutzdienst und Beschäftigte im Sicherheitsdienst, die Tätigkeiten in der mittleren Führungsebene anstreben.

Informationen zur Prüfung sowie die Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier.

Zur Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen bitten wir Sie, sich unter

hier ,

zu registrieren und dort die Zulassung zur Prüfung zu beantragen. Nach erfolgter Registrierung haben Sie die Möglichkeit

a) Ihre Unterlagen (Lebenslauf, Tätigkeitsnachweis, Prüfungszeugnis) im Online-Portal der IHK hochzuladen sowie
b) nach Zulassungsbestätigung durch die IHK sich zum gewünschten Prüfungstermin online anzumelden.

Eine Anmeldung zum Lehrgang ist dadurch nicht erfolgt. Die Anmeldung zum Lehrgang finden Sie auf dieser Seite.

Ihr Nutzen
Als Geprüfter Meister für Schutz und Sicherheit werden Sie in der mittleren Führungsebene, in kleineren Unternehmen auch im Bereich der Geschäftsführung, eingesetzt. Sie beraten und unterstützen Führungskräfte und Mitarbeiter in privaten und öffentlichen Unternehmen in allen Fragen des Sicherheitswesens und, soweit zutreffend, des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung. Darüber hinaus führen Sie als Geprüfter Meister für Schutz und Sicherheit Ihre Mitarbeiter und koordinieren deren Tätigkeiten.

Ihre individuellen Voraussetzungen:
- Sie verfügen über die fachliche Eignung entsprechend der jeweiligen Verordnung.
- Sie sind bereit, eigenverantwortlich Kernqualifikationen, auch mit dem PC/Notebook (Stichwort: Internet) zu erarbeiten.
- Sie verfügen über einen/ein PC/Notebook mit schnellem Internetzugang (DSL / Flatrate).

Ihre Vorteile beim Gepr. Meister/-in für Schutz und Sicherheit -Kompakt-:
- Die Lehrgangsdauer beträgt, berufsbegleitend, insgesamt nur ca. 2 Jahre
- individuelle Leistungskontrolle
- moderne Kommunikations- und Unterrichtsmethoden
- Die erste Teilprüfung erfolgt nach ca. einem Jahr
- Trainer mit Praxiserfahrung

Lehrgangsinhalte
Das Lehrgangskonzept ist mediengestützt und kombiniert Präsenzunterricht mit Selbstlernphasen. Lernelemente sind: WBTs, Webkonferenzen, Onlineklausuren, Hausaufgaben (online), Workshops, Planspiele, durchgängige Fallbeispiele etc.. Learning business by doing business: Dem Lehrgang liegt ein fiktives Projekt als "roter Faden" zugrunde.

Grundlegende Qualifikationen
- Rechtsbewusstes Handeln
- Betriebswirtschaftliches Handeln
- Zusammenarbeit im Betrieb

Handlungsspezifische Qualifikationen
- Handlungsbereich Schutz- und Sicherheitstechnik
o Bauliche und mechanische Schutz- und Sicherheitseinrichtungen
o Elektronische Schutz- und Sicherheitseinrichtungen
o Spezielle Schutz- und Sicherheitseinrichtungen
o Kommunikations- und Informationstechnik

- Handlungsbereich Organisation
o Kostenwesen
o Anwenden von Methoden der Planung und Kommunikation
o Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
o Recht

- Handlungsbereich Führung und Personal
o Personalführung
o Personalentwicklung
o Qualitätsmanagement

Der Präsenzunterricht gliedert sich in Vorlesungen, Workshops und Frontalunterricht. Ein weiteres Medium ist das Internet, welches zur Kommunikation und für E-Learning ingesetzt wird.

Trainer:
Es werden praxiserfahrene, hochqualifizierte Dozentinnen und Dozenten eingesetzt.

Förderung:
Aufstiegs-Bafög. Infos www.aufstiegs-bafoeg.de



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).