Stressmanagement: Stress im Beruf und Alltag erkennen und bewältigen


Dieses Seminar ist für Sie richtig, wenn
Sie lernen möchten, stressfördernde Situationen für sich positiv zu nutzen und belastende Situationen zu bewältigen.

Ihr Nutzen
- Sie erlangen bessere Kenntnisse der Wirkungsweise von Stress.
- Sie lernen, stressfördernde Situationen zu erkennen und das eigene Verhalten auf diese Situationen anzupassen.
- Sie lernen, stressfördernde Situationen für sich positiv zu nutzen und belastende Situationen zu bewältigen.
- Sie erhöhen Ihre psychische Stärke durch stressreduzierendes Verhalten in Stresssituationen.
- Sie erkennen, an welchen Punkten Sie anpacken können, um Ihr persönliches Erleben von Stress zu verändern, erhalten aber auch Hinweise zur Veränderung der Rahmenbedingungen.
- Sie arbeiten effizienter durch eine höhere persönliche Selbstsicherheit.
- Sie profitieren von unseren langfristig wirkenden und einfach in Ihren Arbeitsalltag zu übertragenden Methoden und Techniken.

Seminarinhalte
Und jeden Tag kommt der Säbelzahntiger.
- Wie alles beginnt - der Weg des alltäglichen Stresses und seine Auswirkung.
- Ein gesunder Körper in einem gestressten Geist - geht das wirklich?
- Körperreaktionen bei zu viel Stress.
- Warum das "sich ändern" so schwer ist - und warum wir es trotzdem können.

Warum das HB-Männchen in die Luft geht!
- "Wenn sich mir der Hals zuzieht!"
- Wann beginnt der Stress für Sie?
- "Immer wenn" - Stressoren erkennen.
- Eine Gefahr, die man kennt, ist schon halb besiegt (frei nach Karl May).

Des Pudels Kern
- Reduzieren Sie den Stress bei der Entstehung.
- Systematische Problemlösung.
- Wie das eigene Projekt "Stressreduktion" aufgebaut wird und was es dabei zu bedenken gibt.

Die Zwiebel schälen
- Erkennen stressauslösender Einstellungen.
- Bilanzierung der stressauslösenden Einstellung.
- Möglichkeiten für neue Wege.

Gelassen werden - Praktische Übungen zur Entspannung

Trainer:
Klaus Topnik



Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ist die IHK verpflichtet auf Anbieter hinzuweisen. Diese finden Sie u.a. im Weiterbildungs-Informations-System (WIS).